Die aktuellsten News des BTV Basel

12. Dezember 2017 «Same procedure as every year » Edgar Walther

Bereits um 8.45 Uhr besammelten sich 16 wanderlustige BTVler im Bahnhof SBB, um dann mit der S-Bahn nach Gelterkinden zu fahren. Unterwegs stiegen noch 3 Kameraden dazu, so liessen sich 19 Wanderer mit dem Postauto nach Anwil chauffieren. Ruedi Hartmann

Am 10. Oktober trafen 14 aufgestellte Wanderer pünktlich auf dem Claraplatz ein. Nach kurzer Besprechung mit dem Chauffeur ging die Fahrt mit dem 55er Bus Richtung Kandern los. Nach 40 Min. rasanter Fahrt stiegen wir in Wollbach aus. Ruedi Hartmann

 Ja, schon ist wieder ein Jahr vorbei und wir konnten uns wieder auf den Tagesausflug mit 23 Personen freuen. Die Zeit rennt uns davon oder wir werden einfach genügsamer und empfinden es in unserem Rentnerdasein so.  Die Seniorinnen waren sehr pünktlich und so konnten wir uns gemütlich auf den Bahnsteig begeben. Mit dem Zug ging es bis Zell und dann mit dem Bus nach Gschwend.

Am Sonntag, 1. Oktober 2017, war es wieder soweit. Unsere Wandergruppe konnte ihre alljährliche Herbstreise in Angriff nehmen. 34 Teilnehmende bestiegen in der Morgendämmerung an der Meret Oppenheim-Strasse den von Manfred Thomann gesteuerten SETRA-Car der Firma Scherrer Carreisen. Karli Weber

Als Newcomer bei den BTV-Fitness-Männern hörte ich in den vergangenen Monaten bereits viel über die legendären Herbstturnfahrten. Im Anschluss an die Herbstwanderung im Schwarzwald im letzten Jahr wurde im Dienstagstraining viel über die Auslegung des Begriffs „höhenneutrale“ Wanderung diskutiert. Dem einen kam es darauf an, dass am Ende der Wanderung die Summe aus Auf- und Abstieg bei null lag. Die anderen waren auf der Suche nach dem ebenen Weg. Der Verfasser dieses Berichts - ein „Nordlicht“ -  schlägt als einen Kompromiss für einen der zukünftigen Ausflüge eine „höhenneutrale“ Wattwanderung an der Nordsee vor. Wem dabei die Höhe zu kurz kommt, kann ja dann noch einen Leuchtturm besteigen. Rolf Lüpke

Unterkategorien