Wandergruppe: Juli-Wanderung ins Fischergut

Am 10. Juli besammelten sich 16 wanderlustige BTVler in der Schalterhalle SBB. Der Zug führte uns nach Stein-Säckingen und von dort gings mit dem Postauto weiter Richtung Laufenburg. Ruedi Hartmann  

Bei der geplanten Haltestelle Ritanne wird (wo nicht?) an der Strasse gebaut. So mussten wir bei einem Rot-Signal rasch aussteigen. Nach kurzer Zeit verliessen wir die Strasse und wanderten durch den Wald am Kraftwerk Laufenburg vorbei. Bald erreichten wir das Städtchen und fanden 3 weitere Kameraden am Apéro-Seelein. Nach der Stärkung nahmen noch 15 Wanderer den schönen Weg durch den Wald ins Fischergut unter die Füsse. Unterwegs trafen wir auf eine Kindergruppe, die von Lamas begleitet wurden. Fast gleichzeitig trafen 8 Nichtwanderer mit dem Postauto ein und so konnte das bestellte sehr gute Mittagessen, Fisch oder Fleisch, serviert werden. Nach dem Essen sollst Du ruhn, oder tausend Schritte tun. Diesem Motto folgend spazierten noch einige Kameraden den gleichen Weg zurück nach Laufenburg, um dann gemeinsam mit der Bahn wieder nach Basel zu fahren.

Es war wieder einmal ein sehr schöner Ausflug, kulinarisch wie auch von der Temperatur her.