Wandergruppe: April-Wanderung nach Magden

Bei tollem Wanderwetter trafen sich 19 gut gelaunte Kollegen (inkl. Walti, der aus verschiedenen Gründen in letzter Zeit leider nicht dabei sein konnte) zur oben genannten Wanderung um 09:15h in der Schalterhalle/Bahnhof SBB. Thomas Schaflinger

Wie vom Ruedi im Wanderzettel angekündigt, durften wir uns auf eine sehr angenehme Wanderung freuen. Bei herrlichem Sonnenschein starteten wir vom Buuseregg in Richtung Magden. Entlang eines schönen Höhenwanderweges, vorbei am Leimen-Keller, grossen Höfen mit Blick auf sanfte und sattgrüne Hügel. Da und dort ein Bauer, der seiner Arbeit nach ging. Auffallend waren die Kirschbaum-Plantagen (Buuser Kirsch lässt grüssen). Die Knospen an den Bäumen liessen erahnen, dass die Pracht der Kirschblüten nicht mehr lange auf sich warten lässt. Nach gut einer Stunde wandern erreichten wir unseren sehr schönen Apéro-Platz auf dem Breitfeld der Wintersingeregg. Verwöhnt wurden wir mit einem guten Schluck Wein und Laugengipfeli. Dankeschön dem Wanderkässeli.

Im Rest. Blume in Magden begrüssten wir unsere 5 Kollegen von der Nichtwander-Gruppe. Freundliches Personal servierte uns umgehend ein sehr feines 4-Gangmenü mit Buuser-Kirsch im Dessert.

Trotz gut besetztem Restaurant konnte unter den Kollegen wiederum erlebtes oder gehörtes in angeregten Gesprächen ausgetauscht werden.

Für den Rückweg entschieden sich 8 Kollegen den Bus nach Rheinfelden und dann die Bahn nach Basel zu nehmen. Auf die 16 wanderwilligen Kollegen wartete jetzt noch ein 1-stündiger Fussmarsch nach Rheinfelden. Ein prachtvoller und abwechslungsreicher Weg. Teilweise führte nur ein mit Laub bedeckter Pfad am Wandrand oder am Bächlein entlang. So idyllisch, dass es Marcel nicht verkneifen konnte, einen vermeintlichen Adlerhorst in der Wiese zu inspizieren, der sich jedoch als ein Holzgebilde entpuppte. Dafür war es aber auch er als „Historiker“, der den im Waldhang etwas versteckten 1. Bierkeller von Feldschlösschen entdeckte.

In Rheinfelden nahmen dann auch wir Wanderer den Zug nach Basel.

Für diesbezüglich geübte gab es noch einen kleinen Absacker.

Dank Werni & Team war es wiederum ein Verwöhn-Wandertag. Im Namen aller Teilnehmer herzlichen Dank.