Wandergruppe: Januar-Wanderung - Wo ist?-Wanderung

Am Dienstagmorgen trafen sich 16 wanderlustige BTVler in der S-Bahn nach Duggingen. Ruedi Hartmann

Kaum ausgestiegen wurde die Kondition nach den Festtagen geprüft, denn der Weg stieg relativ steil an. Doch mit Sprüche klopfen war die Steigung rasch überwunden und alle waren erleichtert. Einige fragten sich, liegt es an mir oder hat es wirklich Nebel, und es war der Nebel. Nach einer schönen Wanderung erreichten wir das Schloss Angenstein und konnten auf unser Ziel Aesch schauen. Doch wie es eben ist, wenn man hinauf steigt geht es auch wieder hinunter, aber auch das ohne Probleme. Durch die Quartiere schlendernd erreichten wir unser Apéro-Ziel, Marianne und Hampe Ammon. Und dann ging es los: wo ist ... und wo sind ... unsere 8 Nichtwanderer? Nach dessen eintreffen wurden wir mit Gemüse-Panetone, Faschtewaie und Wein verwöhnt, vielen Dank den Ammons. Anschliessend wurde das nächste Ziel, Winzerbeizli Fanti unter die Füsse und Räder genommen und bereits hiess es wieder, wo ist ...? So gelangten wir alle glücklich zum sehr guten Fondue-Essen. Marcel bedankte sich bei Werner für den grossen Einsatz und überreichte ihm ein Fotobuch als Andenken der Wanderungen der letzten 5 Jahre. Viel zu schnell ging die Zeit vorbei und wir machten uns auf den kurzen Marsch zur Tramstation. Für die Nichtwanderer wurde der Taxi «Marianne» organisiert bis zum Tram und sogar bis nach Hause, herzlichen Dank Marianne. Für den «harten Kern» gab es noch ein letztes Bier.

So ging die erste Wanderung in diesem Jahr glücklich und zufrieden zu Ende. Herzlichen Dank dem Wanderleiter Werner