Jahresbericht 2016 Fitness Männer

Normales Jahr mit erneutem Zuwachs

Das vergangene Berichtsjahr hat keine hohen Wellen geschlagen, ein untrügliches Zeichen für einen normalen Verlauf.

Das Skiweekend in Mürren unter der bewährten Organisation von Peter Ruf hat ebenso stattgefunden, wie die traditionelle - diesmal internationale - Bergturnfahrt. Unser allseits geschätzter Kollege, Dieter Blettgen, führte uns nach Deutschland in den schönen Schwarzwald. Es ist toll, dass wir diese beiden „ausserturnerischen“ Anlässe beibehalten konnten. An dieser Stelle einmal mehr ein grosses Dankeschön an die beiden Organisatoren.

An der Leiterkonferenz vom 30. Juni 2016 wurde unter anderem die Regelung betreffend Stellvertretung der Turnleiter angesprochen. Zu diesem Thema haben wir eine allseits befriedigende Lösung gefunden. Diese sieht vor, dass Karl Sowa Hans Kohlers Stellvertreter wird. Hans wird Karl bei Bedarf/Wunsch ab sofort in losen Abständen als Turnleiter einsetzen. Die Bereitschaft von Karl als Trainer bei uns einzusteigen hat uns alle sehr gefreut und dafür gebührt ihm ein herzliches Merci.

Die Mund-zu-Mund-Propaganda ist neben der tollen BTV-Homepage (Superjob von Dominique Zingg) die wirkungsvollste Mitgliederwerbung. Dank Gerri Ischers persönlicher Anfrage haben wir erneut ein neues Mitglied in der Person von Rolf Lüpke. Erwähnenswert ist dabei, dass Gerri mit Rolf bereits das fünfte Mitglied angeworben hat. Super Gerri! Wir heissen Rolf herzlich willkommen in unseren Reihen und sind überzeugt, dass er bestens zu uns passt.

Es ist bei weitem nicht selbstverständlich, dass in jedem Training ein Leiter bereit steht. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass unser Hans Kohler diese Aufgabe in vorbildlicher Art und Weise erledigt. Hans, wir wissen, was wir an Dir haben und sind froh und äusserst dankbar für alles, was Du zum Wohle unserer Riege machst - in Zukunft, wie oben erwähnt, in enger Zusammenarbeit mit Karl.

In diesem Sinne freue ich mich auf eine weiterhin fitte Zeit mit dieser tollen Riege und wünsche allen für die Zukunft alles Gute.

 

Bernhard